Schutz gegen Frostzähler

Ternitz, im Herbst 2016

Die Vorboten des Winters sind in diesen Tagen bereits deutlich zu spüren. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichtem Bodenfrost werden Winterreifen montiert, Heizungen entlüftet, Gärten und Balkone winterfest gemacht.

Dbeitr_1er Gemeindewasserleitungsverband Ternitz und Umgebung empfiehlt die vorwinterliche Aufgabenliste zu ergänzen und die Wasserzähler, die in Zählerschächten, ungeheizten Kellerräumen und Garagen installiert sind mit entsprechender Dämmung vor Frost zu sichern. Die Wasserzähler sind an diesen Orten den kühlen Außentemperaturen oft ungeschützt ausgesetzt. Gefriert das Wasser, dehnt es sich aus und bringt das 15 Millimeter dicke Zählerglas zum Platzen – das Aus für jeden Wasserzähler.

Einfache Mittel wie Mineralwolle, Styropor, Schaumstoff oder auch Baumwollsäcke reichen meist aus, damit die Wasserzähler unbeschadet durch den Winter kommen.

inst_maxl_240

Da die Liegenschaftseigentümer rechtlich verpflichtet sind die Wasserzähler entsprechend zu schützen, werden anfallende Reparatur-, Eich- und Arbeitszeitkosten (~€ 85,–) in Rechnung gestellt.